Konfirmation

“Hier macht Konfirmandenunterricht Spaß!” – mit diesen Worten beschreibt ein Jugendlicher die Konfirmandenarbeit unserer Gemeinde. Jugendliche stark machen im Glauben und sie stark machen fürs Leben – das ist unser Ziel.

Was ist wichtig

Beim Anmeldeabend bekommen Sie alle wichtigen Informationen. Eingeladen sind alle Konfis, die die 7. Klasse besuchen und im Jahr der Konfirmation in die 8. Klasse gehen. Das Konfirmandenjahr beginnt wenige Wochen vor den Sommerferien. Der Hauptteil wird im 8. Schuljahr durchgeführt.

Wie machen wir das

Pfarrer Oliver Helmers, Vikar David Gareis und Diakonin Karin Pohl sowie die ehrenamtlichen Konfiteamer begleiten die Jugendlichen durch ihr Konfirmandenjahr. Wenn die Jugendlichen später gerne auf ihre Zeit zurückschauen, sind wir zufrieden.

Fragen und Regelungen

Wann und wo finden die Konfirmationen statt?

Die Konfirmationstermine werden am Anmeldeabend bekanntgegeben. Konfirmationen finden in unserer Gemeinde an zwei verschiedenen Sonntagen statt, meistens im Mai. Alle Konfirmationen finden in der Mauritiuskirche in Aldingen gefeiert (Kirchplatz 1, 78554 Aldingen).

Wann und wo findet der Konfirmandenunterricht statt?

Der Konfirmandenunterricht findet in der 8. Klasse am Mittwochnachmittag im Gemeindehaus in Aldingen statt. Außerdem gibt es immer wieder besondere Aktionen wie “Sweet Home”, eine Krokuspflanzaktion in Denkingen, eine Konfi-Freizeit und ähnliches.

Mein Kind wurde noch nicht getauft. Darf es trotzdem teilnehmen?

Selbstverständlich! Die Taufe kann in diesem Fall einige Zeit vor der Konfirmation stattfinden oder auch am Konfirmationstag. Dies können Sie individuell mit Pfarrer Helmers besprechen.

Mein Kind ist zum Zeitpunkt der Konfirmation nicht in der 8. Klasse. Spricht etwas gegen eine Teilnahme?

Früher war die Teilnahme am Konfirmandenunterricht vom Alter abhängig. Inzwischen gibt es zwischen dem Land Baden-Württemberg und den Landeskirchen die Vereinbarung, dass die Schulen in der 8. Klassenstufe mittwochs auf Nachmittagsunterricht verzichten. Deswegen ist die Konfirmation ans 8. Schuljahr gebunden. Manchmal findet sich allerdings auch hier ein Sonderweg.

Unser Kind ist sich unsicher, ob die Konfirmation das Richtige ist. Was sollen wir tun?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihr Kind darin bestärken, den Konfirmandenunterricht zu besuchen! Es wäre schade, wenn es diese besondere Zeit verpasst. Fast alle Jugendlichen schauen später gerne auf ihr Konfirmandenjahr zurück. In Absprache mit Pfarrer Helmers ist es auch möglich, “Probemonate” zu vereinbaren. Fast immer entscheiden sich die Jugendlichen nach dieser Probezeit das Konfirmandenjahr bis zur Konfirmation fortzusetzen.